Beschäftigung für Pferdefreunde

Beschäftigung für Pferdefreunde

Ist der Sommer die Jahreszeit, in der man so viel Zeit wie möglich im Freien verbringt, so zwingt einen doch der Herbst und der sich anschließende Winter, mehr Zeit in warmen Innenräumen zu verbringen. Zugegeben uns Reiter und Pferdebesitzer stört das Wetter nicht. Regen, Kälte , Matschwetter oder Schnee… da können wir nur müde lächeln wenn wir gehetzte Menschen mit hochgezogenen Schultern sehen, die fröstelnd an uns vorbei laufen. Wir sind ja nicht aus Zucker, denkt sich der ein oder andere und wünscht sich insgeheim nichts lieber als einen wärmenden Kamin.

Wie beschäftigt man sich also drin? Neben Lesen und Fernsehschauen gibt es noch viele weitere Möglichkeiten einem langen dunklen Abend entgegen zu wirken. Was haben wir denn früher gemacht? Wie haben uns unsere Eltern beschäftigt? Neben basteln, malen nach Zahlen und mit Lego spielen, ist mir noch das Puzzeln eingefallen. Ich hatte sehr viele Puzzle! Natürlich waren es vermehrt Puzzle mit Pferden oder wenigstens mit anderen Tieren darauf und es hat viel Spaß gemacht an einem Bild zu arbeiten, bis es dann endlich vollständig war.

Puzzle kann man überall kaufen, ob im Laden oder im Internet. Letzteres finde ich am praktischsten, da die Auswahl sehr groß ist. Einen Shop mit einer großen Auswahl an verschiedenen Puzzle, ist Puzzle.de. Hier findet man ein umfassendes Angebot an verschiedenen Motiven. Neben Tieren, gibt es z.B. noch folgende Kategorien: Filme & Stars, Landschaft & Natur, Sport, Liebe & Romantik, Fantasy und viele, viele mehr. Es lohnt sich wirklich einmal die Webseite zu besuchen und in dem großen Angebot zu stöbern.

Beautiful Blondes von Robert Duncan

Beautiful Blondes von Robert Duncan

Dann fangen wir wohl mal an mit Puzzeln. Ich habe mich für ein „Kunst – Puzzle“ von Robert Duncan entschieden, dass ein Mädchen mit einer Stute sowie deren Fohlen zeigt. Mit 1000 Teilen ist es wahrscheinlich nicht das größte Puzzle… ich finde es jedoch ausreichend.  Ähnlich wie beim Reiten braucht man viel Geduld und Zeit um ein Bild entstehen zu lassen. Man muss vergleichen, Puzzelteile im Kopf zusammenfügen… und und und. Das ist kein Spiel für schwache Nerven, schließlich möchte man ja am Ende auch das Ergebnis sehen.

Ok, ich bin noch nicht ganz so weit um Euch mein Ergebnis zu präsentieren. Was ich aber sagen kann: es macht richtig viel Spaß! Es ist keine hektische Beschäftigung und man kommt dabei zur Ruhe. Anschließend kann man sich entspannt auf sein Pferd setzten 🙂

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Security Code: