Diskussion: Kappe oder Zylinder im Dressurviereck

In den letzten Tagen hatte ich eine ältere Ausgabe der ReiterRevue wieder in den Händen in der folgender Artikel stand: Streit um den Zylinder – Helm auf zum Grand Prix?

Diese Debatte wurde durch Isabell Werth ausgelöst, beim letzten Frankfurter Festhallenturnier in der Dressur mit Helm, statt mit Zylinder startete. Mittlerweile gibt es noch eine berühmte und bekannte Nachahmerin. Gemeint ist Charlotte Dujardin, die diesjährige Olympiasiegerin.

Dabei wurde auch angesprochen inwieweit es zu einer Helmpflicht für Dressurreiter kommen kann. Eine Änderung für 2013 kam im Jugendbereich zustande: Reiter und Fahrer bis  18 Jahre müssen einen Helm tragen. Zudem sollen auch Reiter auf 6 jährigen und jüngeren Pferden einen Helm tragen. Eine Randbemerkung in diesem Sinne: Mit einem 6,5 jährige Pferd  kann nichts mehr passieren? Diese Logik verstehe ich noch nicht so ganz.

Es gibt mittlerweile etliche Länder die eine Helmpflicht eingeführt haben. So müssen beispeilsweise kanadische Reiter einen Helm auf nationalen/internationalen Turnieren tragen, sowie auf dem Abreiteplatz und auf dem Weg vom oder zum Stall. Solche Regelungen würden in Deutschland bei vielen Reitern auf taube Ohren stoßen. Viele Reiter fühlen sich schon aufgrund der Überlegung eine Helmpflicht für Dressurturniere einzuführen, bevormundet. Dabei geht es nicht nur um die eigene Sicherheit, sondern auch um die Vorbildfunktion gegenüber Kindern und Jugendlichen.

Mittlerweile gibt es eine große Auswahl an Reitkappen. Sie sehen nicht nur schick aus, sondern sie sind auch leicht und luftdurchlässig. Zudem sind sie nicht mehr nur schwarz, braun oder blau, sondern in vielen verschiedenen Farben und Materialien erhältlich. Für jeden Geschmack gibt es das passende Modell – das im Ernstfall Leben retten kann!

3 Kommentare

  1. lalin
    Jan 13, 2013

    Ich bin auch der Meinung dass Helm wirklich Pflicht ist! Und es gibt wirklich schöne Modelle. Schaut man in der Geschichte des Reitsports zurück, dann gehörte der Helm schon eh und je zur Ausstattung des Reiters dazu. Also warum den Dresscode der Reiter verändern?

    Finde den Blog echt super! Weiter so!

    Schau doch gerne auch auf meiner Fanpage vorbei:

    https://www.facebook.com/TheEquiVogue

  2. Lothar Bruns
    Jan 15, 2013

    Grundsätzlich ist es eine sehr gute Idee die Helmpflicht für Dressurreiter einzuführen , aber bitte dann auch ohne Frack.
    Gem. internationalem Dresscode geht zum Frack nur der Zylinder,
    und zum Zylinder nur der Frack ! Vieleicht wird dann der ganze
    Dressursport ein wenig entstaubt. Nichts spricht gegen ein normales Reitsakko.

  3. Andrea
    Feb 18, 2013

    empfehlenswert sind die KED-Helme: made in Germany 🙂

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Security Code: